Neueste Artikel

Lockdown-Links: Musik, Wissen und Bewegung

In Zeiten der Pandemie entdecken Kinder die Welt von zuhause aus. Gute Musik, allerlei Wissenswertes und auch das richtige Sportprogramm findet man jetzt online.

Musik:

Die wunderbare Kiri Rakete hat vergangene Woche ein kleines Wohnzimmer-Quarantäne-Konzert aufgenommen. Sympathisch-verschroben und mit Ohrwurmgarantie: Hier gehts zum Kiri Rakete Quarantäne Konzert.

Die Hamburger Musikerinnen Wiebke Kruse und Anna von Twardowski von Hallo Kinder teilen nicht nur regelmäßig  schöne Songs auf YouTube, einmal in der Woche ist auch ein sogenannter „Mitmach-Song“ dabei. In einer knappen halben Stunde erarbeiten sich Kinder hier neues Repertoire für den improvisierten Morgenkreis. Große Empfehlung! Hier gehts zum aktuellen Lied: Zwei kleine Wölfe

Das Münchner Marionettentheater hat einen Videomitschnitt von Wolfgang Amadeus Mozarts Zauberflöte online gestellt. Vorhang auf!

Wissen und Bildung:

Für alle, die von den Themen Weltall und Universum nicht genug bekommen können, bietet die App des Houston Space Centers eine gute Möglichkeit zur Vertiefung. Hier gibt es virtuelle Touren zu Raumschiffen und Raketen, sowie Aufnahmen vom gesamten Space Center-Areal. Hier gehts zur App.

Auf virtuelle Besichtigungstour kann man auch im Washingtoner National Museum of Natural History gehen. Vor allem die Dinosaurier-Sammlung beeindruckt. Der Eingang findet sich hier.

Die Wiener Städtischen Büchereien verschenken bis auf weiteres ihr digitales Angebot, da gibt es nicht nur jede Menge eBooks und Zeitungen, sondern auch viele Hörspiele. Wer Interesse hat, schreibt einfach ein E-Mail an digitaleangebote@buechereien.wien.at

Unter dem Motto „Elphi at home“ hat die Elbphilharmonie Hamburg ein umfassendes Online-Programm auf die Beine gestellt. Auch für Kinder ist da einiges dabei, kommenden Freitag um 9 Uhr z.B. ein Workshop. Zum detaillierten Programm geht es hier.

Literatur:

Die Fernsehsender NDR und SWR bitten täglich um 16 Uhr per Livestream zur Lesestunde für Kinder ab 7 Jahren. Viele bekannte KinderbuchautorInnen sind bei „live gelesen mit…“ dabei, etwa Margit Auer mit ihrer „Schule der magischen Tiere“, Kirsten Boie liest aus „Geburtstag im Möwenweg“ und Franziska Biermann bietet einen „Ruckzuck Zeichenkurs“ an. Eine eigene Hörbuch-Reihe gibt es zu  „Gespensterjäger“ von Cornelia Funke. Hier gehts zum Programm.

Neue und klassische Märchen verschenkt Amazon als eBook oder Hörbuch. In „Es war einmal“ inkludiert sind etwa Aschenputtel, Schneewittchen und Rapunzel, aber auch Modernes von Poppy Jr. Anderson und anderen. Gelesen werden die Mädchen von Prominenten, wie Joey Kelly, Olivia Jones und Jens Lehmann. Hier gehts zu „Es war einmal…“

Sport:

Vor allem die fehlende Bewegung stellt für Kinder eine echte Herausforderung da. Da kommt die tägliche Sportstunde von Alba Berlin gerade recht. Auf ihrem YouTube-Kanal teilen sie regelmäßig passende Bewegungsangebote für Kindergarten- und Volksschule-Kinder. Und das Maskottchen, der Albatros, kommt gerade bei den Kleinen gut an. Alle Videos gibts hier. 

Wer lieber tanzt als turnt, wird vielleicht bei den Online-Fun-Tanzkursen des Tanzstudios ArriOla fündig. Auf ihrem Vimeo-Kanal gibt es montags, mittwochs und freitags neue Kurse. Hier gibt’s die Choreografien zum Nachtanzen.

Schaut wieder vorbei. Diese Liste wird laufend aktualisiert!

Das könnte dich auch interessieren: Lockdown-Links: Die Bastel-Edition

Links der Woche: Lockdown-Bastel-Edition

Angesichts der Covid-19-Pandemie versuchen Eltern nun also ihre Kinder zwischen Home-Office und Home-Schooling bei Laune zu halten. Zum Glück ist das Internet voll mit guten Ideen, die die Zeit bis zu einer Lockerung der Maßnahmen zumindest ein wenig verkürzen können. Hier kommt also ein erster Schwung an Links – die Lockdown-Bastel-Edition.

Schnelle Ideen für Zwischendurch. Zahlreiche Basteleien aus einfachen Materialien zeigt die Schweizer Architektin Natalie Kramer auf ihrem Instagram-Account Schaeresteipapier vor. Musikinstrumente aus Altpapier für das Quarantäne-Konzert, Blumentöpfe aus Tetrapak oder Blumen aus Papier – hier ist für jeden etwas dabei.

Fröhliches Upcycling. Auch die Illustratorin und Bloggerin (www.honigkukuk.de) Katja Enseling teilt auf Instagram gerade regelmäßig Ideen, die gut unterhalten, vor allem aber auch einfach umzusetzen sind. Da sind Jonglierbälle dabei oder kleine Monsterchen aus Putzhandschuhen, ein Streichholzschachtel-Roboter ebenso wie frühlingshafte Pop-up-Karten aus Zeitungen und Karton.

Museen im Web. Kulturbetriebe gehörten zu den ersten Stätten die geschlossen wurden. Zahlreiche Museen haben ihr Angebot nun zumindest ein Stück weit ins Internet verlegt. Das Wiener Technische Museum stellt etwa eine ganze Reihe an Experimenten (Wie kommt das Ei in die Flasche? Und klappt das wirklich mit dem Pappbecher-Telefon?) vor, die Kinder auch gut daheim machen können. Das Berliner MACHmit! Museum zeigt auf seinem Instagram Account verschiedene  Anleitungen, etwa, wie man Kratzbilder leicht selber machen kann.

Spielideen für die Kleinen. Einfache Ideen für Kinder ab 3 gibt es auch bei Faminino. Zum Beispiel dieses Rezept für Fingerfarben – die Zutaten hat (fast) jeder zuhause. Angerührt in wenigen Minuten verspricht es stundenlangen Malspaß.

Apropos Malen. Wunderschöne Malvorlagen gibt es seit Beginn der Corona-Krise täglich und gratis auf dem Berliner Interior-Blog Newniq. Da kann man „Super-Corinna“, eine Heldin im Kampf, gegen Viren ebenso Farbe einhauchen, wie Einhörnern, die vom Hände waschen erzählen und Faultiere, die am liebsten zuhause abhängen. Und die Eltern lesen auf dem Blog Tipps und Tricks zum gut organisierten Home Office.

Quarantäne Kids. Die Schwestern und Spiel- und Lern-Designerinnen Ruth und Anne Löwenstein haben am 14. März den Blog Quarantäne-Kids gestartet, der Kinder vor dem Lagerkoller bewahren soll. Jeden Tag posten sie nun eine neue Idee rund um die Tiere Frieda, Klaus und Günther, die von den Kindern basteltechnisch gut unterhalten werden wollen. Und so kann man sich mit ein wenig Anleitung Mitternachtsgeschichten ausdenken, ein Daumenkino malen oder ein Schattentheater kreieren.

 

Ostereier färben mit Rotkraut.

Farbe aus dem Küchenschrank, Teil 1: Heuer machen die Eier blau

Auch mit natürlichen Farben lassen sich Ostereier färben, Rotkraut zaubert mit wenigen Hilfsmitteln gleich drei Farben Blau.

Die Eierfärbe-Saison ist offiziell eröffnet und auch heuer werden die passenden Materialien wieder aus dem Küchenschrank geholt. Während wir letztes Jahr noch zu Kurkuma und Roten Rüben gegriffen haben, wurde nun mit Rotkraut experimentiert. Nicht nur, dass sich das Ergebnis wirklich sehen lassen kann, der Weg dorthin gleicht einem unterhaltsamen und vor allem Kleinkindtauglichen Ausflug in den Chemieunterricht.

Viele Pflanzenpigmente sorgen für schöne Farben auf dem (weißen) Ei: Spinat färbt grün, getrocknete Heidelbeeren lila, Karotten orange. Manche Farbstoffe können einfach mit dem Ei mit gekocht werden (Kurkuma) andere müssen lange ziehen (Rotkraut). Das Ergebnis ist stets unaufdringlich, zart und schön.

Ostereier färben mit Rotkraut.

Für den Färbespaß werden folgende Utensilien gebraucht:

  • Ein Rotkraut-Kopf
  • 1,5 L Wasser
  • 1 EL Backpulver
  • 2 EL Apfelessig
  • (wenn möglich weiße) Eier
  • Gefäße für das Farbbad
  • Zeit

Ostereier färben mit Rotkraut.

Zuerst wird das Rotkraut geschnitten und in einem Topf mit Wasser bedeckt. Nach dem Aufkochen auf niedriger Flamme eine gute Stunde lang dahin köcheln lassen. In der Zwischenzeit werden die Eier vorbereitet. Etwaige Stempel können leicht mit Apfelessig entfernt werden. Die Eier in etwa 12 Minuten hart kochen und – wichtig – nicht abschrecken, sondern langsam auskühlen lassen.

Ostereier färben mit Rotkraut.

Das Rotkraut aus dem Wasser seien. Wir haben drei Varianten des Farbsuds angesetzt: Pur, mit einem kräftigen Schuss Apfelessig und mit 1 EL Backpulver. Wichtig ist, dass die Eier vollständig bedeckt sind und sich im Idealfall nicht berühren. Perfektionisten sollten die Eier darüber hinaus dann und wann auch drehen, damit die Aufliegestelle nicht zu stark sichtbar wird. Die Eier können nun über Nacht oder gern auch länger im Wasserbad vergessen werden.

Ostereier färben mit Rotkraut.

Hier das Ergebnis der Reihe nach: Ein leichter Grünstich kommt vom Backpulver, Apfelessig bringt dunkle Ergebnisse und der pure Sud führt zu einem sanften Blauton.

Ostereier färben mit Rotkraut.

Das könnte dich auch interessieren:

Farbe aus dem Küchenschrank, Teil 2: Ostereier färben mit Zwiebel und Kurkuma

Du willst dir die Anleitung für später merken? Pinne sie einfach auf Pinterest:

Ostereier färben mit Rotkohl

Rezept für einen Hefekranz.

Flecht-Gebäck: Ein Zopf für den Ostertisch

Ostern lebt von den einfachen und dabei besonderen Dingen. In diese Reihe passt auch dieser Hefekranz ziemlich gut, denn das Zopfmuster verwandelt ihn im Handumdrehen in ein Festgebäck. Wir haben die Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Nachflechten.

Dieser Hefezopf ist eigentlich ein Kranz. Er ist zart und flaumig, schmeckt pur, genauso wie mit Butter und macht sich ganz ausgezeichnet auf dem Ostertisch. Wie bei jedem Hefeteig gibt es eigentlich nur zwei Regeln: Man muss geduldig sein – beim kneten wie beim ruhen – und für angenehme Wärme sorgen. Dann kann eigentlich nichts mehr schief gehen. Genauer haben wir das schon einmal hier beschrieben.

Rezept für einen Hefekranz.

Bei diesem Rezept wurde der Zucker ganz schön reduziert, nämlich beinahe halbiert. Man kann ihn aber auch ganz weglassen. Eine leicht fruchtig-frische Note bekommt der Kranz, in dem man Zitronenzesten in den Teig mischt. Mit Orangenschalen schmeckt es auch.

Zutaten:

  • 750 Gramm Mehl
  • 70 Gramm Zucker
  • 1 Packung Trockenhefe
  • 1 Prise Salz
  • 300 ml Milch
  • 100 Gramm weiche Butter
  • 2 Eier
  • Die Schale einer halben unbehandelten Zitrone
  • 1 Eigelb und 1 EL Milch zum bestreichen

Rezept für einen Hefekranz.

Als erstes den Hefeteig zubereiten. Milch und Butter in einem Topf  bei leichter bis mittlerer Temperatur erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist und abkühlen lassen bis sie lauwarm ist.

Mehl, Zucker, Salz und Hefe (wichtig: keine Hefe zum anrühren verwenden!) zusammen mischen. Die buttrige Milch, Zitronenschalen und die Eier mischen und zu den trockenen Zutaten geben. Wer eine hat, sollte nun zur Küchenmaschine greifen und den Teig mit dem Knethaken bearbeiten. Wer keine hat, braucht Ausdauer (und warme Hände). Gut 15 Minuten muss der Teig geknetet werden, fertig ist er, wenn er sich von der Rührschüssel löst.

Den Teig nun mit einem Geschirrtuch abdecken. Gehen lassen, und zwar an einem angenehm warmen Ort, aber nicht wärmer als 45 Grad.

Nach etwa einer Stunde sollte sich der Teig verdoppelt haben.

Rezept für einen Hefekranz.

Den aufgegangen Teig einmal einboxen, aus der Schüssel holen und herunterkneten. Besonders fluffig wird der Zopf, wenn man den Teig jetzt noch einmal gehen lässt, 20 Minuten sollten reichen. Dann den Teig wieder einkneten, auf einer bemehlten Unterfläche einrollen, in acht gleich große Stücke teilen und in gleichmäßige lange, dünne Teigrollen formen.

Rezept für einen Hefekranz.

Jetzt beginnt der spaßige Teil. Jeweils zwei Schnüre nebeneinander positionieren und der Länge nach und zur Seite hin in eineinander schlingen.

Rezept für einen Hefekranz.

Die überlappenden Rollen nun im Uhrzeigersinn über die jeweils nächsten Teigpaare schlingen.

Rezept für einen Hefekranz.

Die Enden schließlich unter den Zopf schlingen und leicht andrücken.

Den fertig geflochtenen Kranz noch einmal 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 175°Celsius vorheizen. Das Eigelb und den Esslöffel Milch verquirlen und den Kranz damit bepinseln. Schließlich für 40 Minuten backen und nach der Hälfte der Backzeit mit einem Backpapier bedecken, damit er nicht all zu dunkel wird.

Fertig ist der Frühstückszopf. Er schmeckt am allerbesten frisch, luftdicht verpackt hält er sich aber auch einige Tage.

 

Das könnte dich auch interessieren:

Farben aus dem Küchenschrank, Teil 1: Ostereier mit Rotkraut färben

Farben aus dem Küchenschrank, Teil 2: Zwiebelschalen und Kurkuma

Deko für den Ostertisch: Blumenmädchen DIY

Du möchtest dir dieses Rezept für später merken? Speicher es dir einfach auf Pinterest ab!

osterkranz

Ostern. Eier färben mit natürlichen Farben.

Farbe aus dem Küchenschrank, Teil 2: Zwiebelschalen und Kurkuma

Unsere Rotkraut-Eier bekommen nun beste Gesellschaft: Zwiebelschalen sorgen für kräftiges Rot, Kurkuma färbt gelb.

Dieses Osterfest wird ganz schön bunt. Unsere Rotkraut-Experimente lieferten bereits Eier in verschiedenen Blautönen, nun kommen noch tiefrote und knallgelbe Eier auf den Tisch. Gefärbt wird wieder mit Zutaten aus dem Küchenschrank, roten und gelben Zwiebelschalen nämlich und einem ordentlichen Schuss Kurkuma.

Ostern. Eier färben mit natürlichen Farben.

Das schöne an dieser Färbeaktion ist, dass sie so schnell geht. Bei Zwiebel und Kurkuma muss nämlich kein Sud angesetzt werden und die Farbe muss auch nicht lange einwirken, stattdessen werden die Eier direkt im Farbbad hart gekocht und sind nach etwa 12 Minuten fertig für das Osternest. Und noch ein Vorteil: Beide Farben funktionieren auch bei braunen Eiern gut.

Alle Eier müssen zunächst mit Essig eingerieben werden, etwaige Stempel werden dabei gleich abgewischt. Dann kann das Farbbad angesetzt werden. Generell gilt: Aus Haltbarkeitsgründen (im Kühlschrank mindestens zwei Wochen) sollten die Eier nicht eingestochen werden.

 

Für die gelben Eier:
Auf 1 Liter Wasser etwa 3 EL gemahlenes Kurkuma geben. Die Eier in das Farbbad legen und darauf achten, dass sie großzügig vom Wasser bedeckt sind. Mit einem ordentlichen Schuss Essig aufgießen. Dann 12 Minuten hart kochen (aber nicht zu stark, damit die Schalen nicht brechen). Im Anschluss am besten noch im Farbbad abkühlen lassen, herausnehmen, abtropfen fertig. Für ein noch glänzenderes Ergebnis können die trockenen Eier noch mit Öl abgerieben werden, aber nur sanft, damit sich die gelbe Farbe nicht löst.

Für die roten Eier: 
Im Idealfall beginnt man schon im Vorfeld Zwiebelschalen zu sammeln, denn für etwa acht Eier werden immerhin 70 Gramm Schalen benötigt. Verwendet werden nur die trockenen, äußeren Schalen und zwar jene von roten, aber auch gelben Zwiebeln. Etwa 2 Liter Wasser also gemeinsam mit den Zwiebelschalen und einem Schuss Essig zum köcheln bringen, die Eier auf die Zwiebelschalen betten und in 12 – 15 Minuten hart kochen.

Ostern. Eier färben mit natürlichen Farben.

Das könnte dich auch interessieren:

Ostereier natürlich färben, Teil 1: Blaue Eier mit Rotkraut

Du willst dir diese Idee merken? Speicher sie dir einfach für später auf Pinterest ab:

ostereier natürlich färben

 

Halloween: Leuchtender Kürbis

Ende des Monats ist Halloween. Ein guter Anlass einen Kürbis zu schnitzen, denn das bringt herbstliches Licht hinein, macht den Kindern Spaß – und aus den Resten wird eine aromatische Suppe, die Kerne können mit grobem Meersalz im Ofen geröstet werden.

Zunächst wird der Deckel mit einem großen scharfen Messer vom Rest der Frucht abgetrennt.

Schon geht es ans Eingemachte. Fruchtfleisch und Kerne am besten mit einem großen Löffel und der bloßen Hand entfernen.

Mal dem Kürbis ein Gesicht auf. Am besten verwendest du dafür einen wasserlöslichen Stift. Dann kommt der Feinschliff. Mit einem feuchten Tuch kannst du letzte Verbesserungen vornehmen, bevor du das Gesicht mit einem kleinen, scharfen Messer ausschnitzt.

Leuchtende Augen. Eine Kerze oder batteriebetriebene Lichterkette sorgt für das richtige Flackern.

Gute Kürbisrezepte hab ich euch außerdem auf Pinterest zusammengestellt.

Das könnte dich auch interessieren:

Halloween auf dem Tisch: Kleine Mandarinenmännchen

 

 

 

 

 

Halloween Deko

Halloween auf dem Tisch: Kleine Mandarinenmännchen

Schnelle Halloween-Deko: Diese kleinen Mandarinen-Kürbisse machen sich gut auf dem Tisch und können auch von Kindern selbst vorbereitet werden.

Es muss nicht immer gleich ein ganzer Kürbis sein. Auch Mandarinen können zum Blickfang werden, süß gefüllt kommen sie gleich noch besser an. Dazu einfach den Deckel mit einem scharfen Messer abtrennen, das Innere der Mandarine sorgfältig mit den Fingern aushöhlen bis auch das letzte Fitzelchen Fruchtfleisch entfernt ist und anschließend trocken tupfen. Mit einer scharfen, spitzen Schere (Nagelschere, z.b.) ein schaurig-schönes Gesicht in die Mandarinenhaut schneiden, schon kann das kleine Männchen mit Süßigkeiten gefüllt werden.

Halloween DIY Mandarinenkürbis

Wer nach einer Last-Minute-Deko-Idee sucht, kann den kleinen Mandarinen auch einfach ein dem Anlass entsprechendes Gesicht aufmalen. Wasserfeste Acrylstifte eignen sich hier am besten.

Das könnte dich auch interessieren: Leuchtender Kürbis

Schnelles Salzteigrezept

Knete selbermachen: Einfaches Salzteig-Rezept

Kaum wird es ein wenig kühler, geht das Bastelfieber wieder los. Kneten, rollen, matschen, backen – klassischer Salzteig ist schnell zusammengerührt und kann dafür umso länger  verarbeitet werden.

Salzteig ist ein Allrounder. Die Kinder lieben das kneten, matschen und formen. Hart gebacken eignet sich das Material außerdem für zahlreiche nette Basteleien – vom Kerzenständer über die Adventsspirale bis zum Christbaumschmuck. Ein paar zum Thema Inspirationen sind hier auf Pinterest zusammengefasst.

Salzteigrezept

Das beste ist: Die Zutaten für einen einfachen Salzteig hat man so gut wie immer im Haus. So funktioniert’s:

Rezept für schnellen Salzteig:

  • 2 Tassen Mehl
  • 1 Tasse Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 EL Öl

Alle Zutaten zusammenkneten, fertig ist der Teig. Er sollte gut formbar sein und nicht an den Fingern kleben. Klebt er doch, kann noch ein wenig Mehl zugegeben werden.

Schnelles Salzteigrezept

Schon kann es los gehen. In einem luftdichten Behälter (Jausenbox) bleibt der Teig über Monate hinweg weich, er kann also immer wieder verwendet werden. Möchte man die Knet-Objekte für die Ewigkeit härten, lässt man sie einfach zwei Tage trocknen und backt sie dann etwa eine Stunde bei 120° Celsius im Backrohr

Salzteigrezept: Knete selbermachen

Erdnussbutter-Haferflockenkekse

Knusprig-flaumig: Rezept für Erdnussbutter-Haferflockenkekse

Der Winter ist zum backen da. Diese Erdnussbutter-Haferflockenkekse sind außen knusprig, innen flaumig und funktionieren auch in einer glutenfreien Variante gut.

erdnussbutter-haferflockenkekse

Auch wenn Haferflocken zu den Hauptbestandteilen dieser Kekse gehören: Gesund sind sie deswegen noch lange nicht. Reichlich Erdnussbutter, jede Menge Butter und gleich zwei Sorten Zucker sorgen dafür für jede Menge Genuss.

Zutaten für drei Blech Erdnussbutter-Haferflockenkekse (ca.24 Stück):

  • 200g Butter
  • 150 g Zucker
  • 100g Rohrohrzucker
  • 2 Eier
  • 200g Erdnussbutter
  • 180g Weizenmehl (lässt sich auch durch 200g glutenfreies Mehl ersetzen)
  • 1 EL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 200g Haferflocken

Erdnussbutter-Haferflockenkekse

Zubereitung:

Zunächst den Backofen auf 180°C vorheizen. Die Butter in einem Topf auf kleiner Flamme schmelzen, aber nicht aufkochen. Gemeinsam mit beiden Sorten Zucker in einer Teigschüssel mit einem Holzspatel zusammen mixen bis eine homogene Masse entsteht.

Nun Eier und Erdnussbutter einrühren, bevor Mehl, Backpulver und Salz folgen. Alles vermischen, aber nicht zu lang und stark rühren. Ganz zum Schluss die Haferflocken unterheben.

Das Backblech mit Backpapier auslegen und mit Hilfe eines Löffels kleine Teighäufchen auflegen, zwischen den Teigstückchen aber genügend Platz lassen, der Teig zerläuft und geht auf (ca. 8 Kekse pro Blech). Die Kekse etwa 12 Minuten backen bis die Ränder leicht braun werden, die Mitte aber noch weich. Noch auf dem Blech auskühlen lassen bis die Kekse die richtige Konsistenz haben.

Erdnussbutter Haferflockenkekse

 

Das könnte dich auch interessieren:

Rezept für schnelle Apfelmuskekse

Rezept für Rhabarbarkuchen mit Streusel

Traumfänger basteln

DIY: Traumfänger aus Naturmaterialien

Es heißt, nur die guten Träume schaffen es durch das Netz, die bösen bleiben hängen. Und das ist nicht alles: Obendrauf macht die Herstellung eines Traumfängers auch noch jede Menge Spaß.

Wer sagt eigentlich, dass ein Traumfänger immer aus einem symmetrischen Kreis, gleichförmigem Fadennetz und braun-beigen Federn bestehen muss? Wir sagen: Muss er nicht und haben kurzerhand zwei Exemplare aus kleinen Mitbringseln vom letzten Waldspaziergangs, Schnüren, Bändern und ein paar Perlen geknüpft und gebunden.

DIY: Traumfänger basteln

Für einen Traumfänger braucht man:

  • Einen dünnen, gut biegsamen Ast
  • Verschiedene Schnüre, etwa Geschenkbänder, Paketschnur & Co
  • Perlen
  • Kleine Naturfunde, in unserem Fall getrocknete und mit Acrylstiften bemalte Blätter

 

Den Ast zurecht biegen und an den Enden verknoten. Wenn er zunächst nicht rund genug ist, macht das nichts, am besten man bindet eine Schnur mittig an den gegenüberliegenden Ästen fest und zieht sie damit in Kreisform. Nun lässt sich der Traumfänger nach Belieben verzieren. Man kann die Äste mit Schnüren umwickeln, Perlen einfädeln, Bänder flechten. Getrocknete Blätter eignen sich als Federersatz, mit Acrylmarkern können sie darüber hinaus leicht bunt verziert werden.

Über dem Bett werden sie schließlich zum Blickfang. Und, wenn sie von dort aus nur an einen schönen Tag in der Natur erinnern, haben sie ihren Job eigentlich schon erfüllt.

Traumfänger basteln

 

Diese DIY’s aus Naturmaterialien könnten dich auch interessieren:

Basteln mit Blättern, Teil 1: Kunterbunter Indianerkopfschmuck

Basteln mit Blättern, Teil 2: Blättertiere aus dem Wald

DIY: Traumfänger aus Naturmaterialien