Schreibe einen Kommentar

Adventkalender: Geknüpft und gefüllt

Heuer wird der Adventskalender einfach vom Baum gepflückt. 24 kleine Säckchen – voll mit Keksen, Nüssen und kleinen Geschenken – machen die Weihnachtszeit noch ein bisschen schöner.

Der Adventskalender gehört zu Weihnachten wie Mandarinen, Weihrauch und der obligatorische Brief ans Christkind. Er kommt traditionell mit kleinen Bildern oder Schokolade daher, längst gibt es aber auch zahlreiche schöne Modelle zum selbst befüllen. Unser Adventskalender besteht heuer zum Großteil aus Sammelgut. Irgendwo müssen die vielen Stöcke, die kleine Kinderhände auf Spaziergängen bis in die Wohnung ziehen, ja hin.

Adventsbaum

Die gesammelten Stöcke werden einfach der Größe nach sortiert, aneinander gereiht und miteinander verknüpft.

Adventsbaum

Die Adventssäckchen müssen natürlich auch gut gefüllt werden. Bei uns gibt es heuer eine Mischung aus Keksen, Haferflockenbällchen und Nüssen.  Das eine oder andere Matchboxauto darf natürlich auch nicht fehlen.

Adventsbaum

Fichtenzweige, Washi-Tape, schlichte Etiketten. Die Säckchen können nach Lust und Laune verziert werden.

Adventsbaum

 

Diese Artikel könnten dich auch interessieren:

Weihnachten: Geschenkideen für kleine Leute

Weihnachten: Geschenkideen für große Leute

Seitenweise Weihnachten: Die schönsten Bilderbücher zum Fest

 

Adventkalender selbermachen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.